DRAUHOFEN 2018 – Chorleiter-Abend „The Intelligent Choir“

Mit Prof. Jim Daus Hjernøe von „The Royal Academy for Music“ in Aalborg/DK.

Eine Fortbildungsveranstaltung für alle ChorleiterInnen, motivierte ChorleiterstellvertreterInnen und begeisterte ChorsängerInnen.

Termin:
Mittwoch, 14. Feber 2018 19:00 – 21:00

Veranstaltungsort:
DRAUHOFEN (im Zuge der Sing- und Chorleiterwoche)

Kursleitung:
Bernhard Zlanabitnig

Referent:
Prof. Jim Daus Hjernøe von „The Royal Academy for Music“ (RAMA) in Aalborg/DK

Kosten:
€ 20,00

Anmeldeschluss:
27. Jänner 2018

Prof. Jim Daus Hjernøe

Jim ist seit 2006 Professor am „Det Jyske Musikkonservatorium“. Seine Vision war es, ein Chorzentrum auf internationalem Level aufzubauen, mit den besten Chorleitern von Europa und dass man die Position des Konservatoriums international stärkt. Das Chorzentrum ist anerkannt unter dem internationalen Titel „RAMA“ mit 60 Studierenden vom In- und Ausland. Das Resultat ist die Anknüpfung an Bobby Mc Ferrin‘s bekannten Circle Songs und Kooperationen zu mehreren großen internationalen Projekten in Europa. In den letzten 8 Jahren haben Jim und seine Kollegen eine eigene Kultur aufgebaut für „rhythmische Vokalmusik“ am Det Jyske Musikkons Aalborg. Sie betrachten sich gemeinsam mit den Studenten als große „Vocal family“ mit dem Fokus auf Weiterentwicklung und Weiterteilung von Vokalmusik auf höchstem internationalem Level.

Organisation:
Sonja Prugger bakk.art MVL. Sonja studierte den „Master for Vocal Leadership“ bei Jim am RAMA in DK!

Thema: „The Intelligent Choir“(TiC)

„TiC“ ist der Name einer Methodik, die Jim entwickelte und zu seinem Forschungsfeld gemacht hat. Der Chorleiter gibt den SängerInnen Werkzeuge um ihre Ausdrucksmöglichkeit für Rhythmus, Klang und Performance zu entwickeln. Es ist überraschend wozu SängerInnen fähig sind, wenn die richtigen Voraussetzungen geschaffen werden. Befreiend kann es für die SängerInnen sein, wenn sie u.a. zu Improvisation ermuntert werden und den musikalischen Prozess mitgestalten dürfen. Diese Methode kann jeder Chor auf jedem Niveau nützen, weil es „rhythmische Chormusik“ ist.