1. Vorentscheidung zum „Kärntner Chor des Jahres 2018″

Chor der Kärntner in Graz

Am Donnerstag, dem 11. Oktober findet die erste Vorentscheidung zum „Kärntner Chor des Jahres 2018“ statt. Radio Kärnten überträgt ab 19.30 Uhr live aus dem Haus der Musik in St. Stefan im Lavanttal, moderiert von Josef Nadrag.

Der Chorwettbewerb wurde 2012 ins Leben gerufen und findet heuer bereits zum vierten Mal statt. Am Donnerstag singen folgende Ensembles um den Einzug ins Finale am 8.November:

  • Geschwister Gillendorfer
  • Die Chorherren
  • Vokal-Harmonie
  • Quarinthia
  • Chor der Kärntner in Graz

Als Spezialgäste treten „Die Neffen von Tante Eleonor“ (Chor des Jahres 2014) mit einem Showprogramm auf, während die Jury sich zur Beratung zurückzieht.
Die Vorentscheidung beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei! (Einlass: 18.00 Uhr)

Die Landjugend St. Stefan sorgt wieder in bewährter Weise für die Verpflegung von Teilnehmer/innen und Gäste.

Der „Chor des Jahres 2018“ wird in folgenden Kategorien ermittelt:

  • Gemischter Chor
  • Frauenchor/Männerchor
  • Kleingruppe (bis acht SängerInnen)
  • Jugendchor/-ensemble

Die Bewertung:

Die Jury vergibt entsprechend festgelegter Bewertungskriterien Punkte – die erreichte Punktezahl entscheidet darüber, ob es das jeweilige Ensemble ins Finale schafft oder nicht. So werden gleiche Chancen für die Chöre über alle Vorentscheidungen hinweg geschaffen – es gibt keine Obergrenze an Finalteilnehmer/innen! Wer die Punkte erreicht, ist dabei.

Hochkarätige Jury:

Neben den geschätzten Mitgliedern der letzten Jahre verstärkt eine weitere Persönlichkeit die Fachjury: Nataliya Lukina, gebürtige Ukrainerin, u. a. ehemalige Chorleiterin des Landesjugendchores Südtirol, international gefragte Chorleiterin, Sängerin, Stimmpädagogin und Orchesterdirigentin.

In bewährter Weise übernimmt Bernhard Zlanabitnig, Intendant der Musikwochen Millstatt und erfolgreicher Chorleiter – z. B. der Sängerrunde Tangern und des Carinthia Chors Millstatt – sowie Vorsitzender des Musikrates beim Kärntner Sängerbund, wieder den Jury-Vorsitz. Außerdem in der Jury mit dabei: Reinhold Haring, Chorpädagoge, Juror und Fachexperte aus der Steiermark und Günther Antesberger, Komponist, Musikwissenschaftler und Leiter der Musikabteilung im ORF-Landesstudio Kärnten i. R..

Petra Schnabl-Kuglitsch, ehemalige Chorleiterin des Grenzlandchores Arnoldstein, national und international gefragte Chor- und Stimmpädagogin und Sängerin verstärkt das Team beim Finale.

Nominierung zum Publikumsliebling

Bei jeder Vorentscheidung können die Radio Kärnten Hörerinnen und Hörer nach dem Auftritt des letzten Chores mittels Internet-Voting auf kaernten.ORF.at ihren Favoriten zum „Publikumsliebling“ wählen, der noch während der Radio Kärnten Live-Sendung bekannt gegeben und geehrt wird. Das Voting wird eröffnet, sobald der letzte Chor der jeweiligen Vorentscheidung fertiggesungen hat und die Jury sich zurückzieht. Wenn die Jury wieder zurückkehrt, um ihr Ergebnis zu verkünden, endet auch das Publikumsvoting.

Das Ensemble mit der größten Mehrheit an Publikumsstimmen über alle Vorentscheidungen hinweg wird im Finale mit dem Gesamt-Publikumspreis ausgezeichnet – unabhängig davon, ob es sich durch die Jury für das Finale qualifizieren konnte.

Weitere Vorentscheidungen und Finale

18. Oktober in der Carinthischen Musikakademie in Ossiach

25. Oktober im Festsaal des Rathauses Kötschach

Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Es gibt gleich nach der Darbietung eine kurze verbale Beurteilung und am Ende der Vorausscheidung werden jene Teilnehmer/innen bekannt gegeben, die sich mit ihrer Leistung für das Finale qualifizieren konnten.

Die Vorentscheidungen und das Finale, das am 8. November 2018 um 19.30 im Konzerthaus Klagenfurt durchgeführt wird, werden live in Radio Kärnten übertragen.