Kärntner Sing- & Sporttage 2024 in Cap Wörth

Von Sonntag, 1. September bis Donnerstag, 5. September können Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 20 Jahren fünf musikalische und sportliche Tage im Jugend- und Familiengästehauses Cap Wörth direkt am Wörthersee verbringen. Ein begeistertes Referent*innen-Team erarbeitet mit den singbegeisterten jungen Menschen unterschiedlichste Literatur vom Kärntnerlied über Pop-Hits bis hin zu internationaler Liedern. Je nach Interesse können die Teilnehmer*innen Zusatzangebote wie Tanzen, Stimmcoaching, Mikrofonsingen und vieles mehr wählen. Am wunderschönen Gelände von Cap Wörth bieten unsere Sport-Referent*innen Schwimmen, Volleyball, Morgensport und Geschicklichkeitsspiele an, die Abende werden gemeinsam am Lagerfeuer, in unserer „Disco“ oder als Spieleabend verbracht. Zum gemeinsamen Abschluss am Donnerstag um 16 Uhr sind alle Eltern herzlich eingeladen.

Organisiert werden die Kärntner Sing- und Sporttage vom Land Kärnten (Abteilung 14, Kunst und Kultur, Volkskultur und Brauchtumswesen). Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation/mit Unterstützung des Kärntner Sängerbundes, des Landesjugendreferats Kärnten, des ÖASB, AGMÖ und der Aktion Stimmbogen.

Motiviert auch gerne eure Freunde und Freundinnen, jede*r ist herzlich willkommen!

Anmeldeschluss: 1. Juli 2024
Frühbucherbonus bei Anmeldungen bis 1. Mai 2024

Alle weiteren Infos und Anmeldeinformationen findet ihr direkt unter diesem Link: volkskultur-kaernten.at/sing-und-sporttage

Wir freuen uns auf euch!
Euer Sing- und Sporttage-Organisationsteam
Anna Mokoru, Katrin Laber-Winkler und Edmund Wassermann

 

Vokalender 2024

Im neuen Vokalender 2024 finden sie die Termine aller Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen des Kärntner Sängerbundes.

Singtage mit Chorleiterschulung – St. Georgen – ausgebucht

Abschluss: Am Sonntag, 14. Juli 2024 um 14.30 Uhr findet in der Stiftskirche die Abschlusspräsentation statt.

Seit vielen Jahren bietet der Kärntner Sängerbund allen ChorsängerInnen und ChorleiterInnen Kärntens verschiedene Weiterbildungsseminare an.

Der Sommertermin für die Singtage mit Chorleiterschulung findet heuer wieder in St. Georgen am Längsee statt.

Die Basisarbeit für SängerInnen und ChorleiterInnen steht bei diesen Singtagen im Vordergrund. Hauptziel ist die Vermittlung von Grundlagen der Chorleitung.

Wir haben uns um ein vielfältiges Programm bemüht und hoffen daher auf zahlreiche Teilnahme der SängerInnen und ChorleiterInnen aus allen Tälern unseres „Chorlandes Kärnten“ und darüber hinaus.

Bitte rechtzeitig anmelden, es kann nur eine begrenzte Teilnehmerzahl an den Singtagen teilnehmen!

Viel Erfolg und Freude wünschen Ihnen

Stefan Gruber, Kursleitung
Rosemarie Kogler, Organisation

Singtage

11. – 14. Juli 2024

Bildungshaus St. Georgen am Längsee
Schlossallee 6, 9313 St. Georgen/Lgs.

Beginn des Kurses:
Donnerstag, 11. Juli 2024, 9.00 Uhr
Anmeldung: 8.15 – 9.00 Uhr

Anmeldeschluss: 1. Juni 2024

Kursgebühr & Unterbringung

Interne Teilnahme: Bildungshaus St. Georgen (es werden nur DZ vergeben, Halbpension)
Externe Teilnahme: eigene Unterkunft, die Mittag- bzw. Abendessen können Vorort bezahlt werden.

Kurskosten Intern:

Kursgebühr, Noten, 3 x Halbpension im DZ im Stift, abzüglich Förderung vom KSB für Mitglieder € 435,00 für Nichtmitglieder des KSB € 495,00.
Mittagessen können im Stift um je € 25,00 konsumiert werden.

Kurskosten extern:

Kursgebühr und Noten, abzüglich Förderung vom KSB für Mitglieder € 170,00
für Nichtmitglieder € 200,00.
Essen können im Stift konsumiert werden: ME à € 25,00, AE à € 22,00

Chorarbeit

  • Stefan Gruber
  • Lukas Joham
  • Eva Schneider
  • Sebastian Vrhovnik

Stimmbildung

  • Bernd Fröhlich
  • Clara Sattler
  • Birgitta Wetzl

Gruppenarbeit

I. Sängerschulung/ Chorleitung schnupperm
II. Chorleitung f. Interessierte u. Anfänger
III. Chorleitung f. Fortgeschrittene
IV. Chorleitung f. weit Fortgeschrittene

AUSGEBUCHT!
Platzierung auf der Warteliste auf Wunsch möglich.

 

Unser Team

Chorarbeit

 
Stefan Gruber

Leiter des „Chores der Kärntner in Graz“ (https://www.kaerntneringraz.at/chor).
Teilnahme am „Lehrgang für Chorleitung und Gruppenstimmbildung“ am J.J.Fux-Konservatorium bei Franz M. Herzog.
Langjährige Kurserfahrung bei Singwochen (Kärntner Sängerbund, Chorverband Salzburg, Chorverband Steiermark), Referent bei Fortbildungen des Kärntner Sängerbundes, Mitglied des Musikrates im KSB.
Seit 2014 mehrfach Referent und Kursleiter dieser Fortbildungsveranstaltung.
Mitglied beim Vocalforum Graz (Ltg. Franz Herzog) und der Camerata Styria (Ltg. Sebastian Meixner). Absolvierung von Diriger-Masterclasses bei Johann van der Sandt (Landesjugendchor Südtirol) und Barney Smith (Voces8).
 
Lukas Joham
 
Mag. Lukas Christian Joham kommt aus dem kleinen, aber schönen Völkermarkt in Kärnten. Nach Abschluss des Lehramtsstudiums für Musikerziehung an der Kunstuniversität Graz sowie Religion an der Theologischen Fakultät Graz unterrichtet er seit 2019 am Ingeborg-Bachmann-Gymnasium in Klagenfurt.
Zu seinen musikalischen Fertigkeiten gehören neben dem Gesang auch das Saxophon, das Klavier sowie das Schlagzeug. Lukas Joham ist in unzähligen Chören und Formationen als Chorleiter (Ausbildung Johannes Prinz), Sänger (Gesangsstudium Konservatorium Klagenfurt), Referent, Gesangslehrer, Musiker sowie als Solist tätig.
Unter anderem ist er Gründungsmitglied der Unterhaltungsband Caparo, des Bezirksjugendchores Völkermarkt, der A-cappella Gruppe 4ME und hat 2015 auch den Opernchor Völkermarkt ins Leben gerufen.
Neben der stellvertretenden Leitung der Marktkapelle Eberndorf/Kühnsdorf sowie des Kirchenchores St. Ruprecht bei Völkermarkt, steht er seit Beginn 2019 dem MGV Scholle Haimburg/Völkermarkt als künstlerischer und musikalischer Leiter vor. Desweiteren ist er seit 2022 Vorsitzender des Musikrates Sängergau Unterland sowie im Musikrat des Sängerbund Kärnten aktiv.
Große musikalische Erfolge erlangte er mit dem Kärntner Landesjugendchor bei Konzertreisen in ganz Europa, Japan und Südafrika. Highlight war die Finalteilnahme beim World Choral Championship in Tokyo 2019.
 
Eva Schneider

Eva Schneider studierte an der Kunstuni Graz Musikerziehung und Alte Musik-Blockflöte mit den Schwerpunkten Chorleitung (bei Johannes Prinz und Franz Herzog), Klavier und Neue Musik. Die Musikpädagogin ist regelmäßig Referentin bei Chorleitungsseminaren, Singwochen und Fortbildungsveranstaltungen der Pädagogischen Hochschule. Sie singt in unterschiedlichen Chören und Ensembles (u.a. Salzburger Bachchor, Ambidravi vocal) und ist Leiterin des Vokalensemble Frauenzimmer.
 

 

 

Sebastjan Vrhovnik

Nach seinem Studium am Musikkonservatorium von Ljubljana erlangte Sebastjan Vrhovnik einen Abschluss mit Auszeichnung im Fach Musikpädagogik bei Marko Vatovec an der Musikakademie Ljubljana. Anschließend studierte er Chorleitung bei Johannes Prinz an der Musikuniversität Graz. Seit 2014 ist Vrhovnik Professor für Chorleitung an der Musikakademie Ljubljana und hält zahlreiche Seminare in Slowenien und außerhalb. Er hat bereits mit vielen Chören gearbeitet, mit dem gemischten Chor Glasbena matica Ljubljana, dem Kammerchor RTV Slovenia, dem Chor des Opernhauses Maribor, dem Frauenchor CarniCe, dem slowenischen Kinderchor und dem Slovenian Philharmonic Choir und unter anderen dem Tomsic Academic Chor der Universität Ljubljana, mit welchem er auch verschiedene Aufnahmen geleitet hat und mehrere Preise bei Wettbewerben gewonnen hat. Auch in Kärnten hat er bereits als Chorleiter gewirkt – einerseits bei der Referententätigkeit in Drauhofen und andererseits als Gastchorleiter beim Kärntner Sängerbund.
 

 

Stimmbildung

Bernd Fröhlich

Bernd Oliver Fröhlich singt seit vielen Jahren den ‚Tenor altus‘ in international führenden Ensembles wie DIONYSOS NOW! oder seinem eigenem Vokalensemble L’ULTIMA PAROLA. Gleichzeitig bleibt sein erstes Instrument, das Saxophon, für ihn unverzichtbarer Teil seiner musikalischen Arbeit. Seine exquisite Unterhaltungsband, das BERND FRÖHLICH ORCHESTER, spielt seit beinahe zwei Jahrzehnten auf den grössten Bällen Wiens.

Er ist als Gesangslehrer und Coach u.a. für die Wiener Singakademie tätig und unterrichtet seit 2021 am Konservatorium für Kirchenmusik in Wien. Diskographie, Hörbeispiele u.v.m. auf www.berndoliverfroehlich.com.

Clara Sattler

Clara Sattler absolvierte ihre Gesangsstudien für Lied, Oratorium und Oper in Bozen und Wien. Ebenso absolvierte sie Meisterkurse bei Maria Venuti, Ann Monoyos, Kurt Widmer und Helga Müller‑Molinari.  Sie übt eine rege Konzerttätigkeit aus und ist auch als gesuchte Stimmbildnerin im In- und Ausland tätig.

Auf Grund ihrer musikalischen Tradition in der Familie, ist es ihr heute wichtig, das Volkslied echt und authentisch weiter zu vermitteln.
Zurzeit übt sie ihre Unterrichtstätigkeit in Brixen und Bruneck aus, singt im Terzett InsoDrei, leitet den Vinzentiner-Mädchenchor und den Männerchor Brummnet.

 

Birgitta Wetzl

studierte Gesang an den Kunstuniversitäten Graz und Wien und absolvierte the Certification EFP in „Estill Voice Training“. Bei zahlreichen Theaterproduktionen stand sie europaweit in Hauptrollen (Agathe, Rosalinde, Kathinka…) auf der Bühne und widmet sich nun im Konzertbereich gerne zeitgenössischen Werken. Die Sopranistin ist in der Chorszene aufgewachsen und diese liegt ihr sehr am Herzen. Sie übernahm 2017 die musikalische Assistenz des Vocalforum Graz (Ltg. Franz Herzog) und betreute diesen professionellen Klangkörper auch stimmtechnisch. Als chorische Stimmbildnerin macht sie sich seit vielen Jahren einen Namen und war 2019 als Referentin des Jugendchor Österreich erfolgreich bei deren Projektwoche. Seit 2021 ist Birgitta Wetzl als Jugendreferentin des Chorverband Steiermark tätig, wird gerne als vielseitige Referentin gebucht (Festival Voices of Spirit etc.) und gibt als Lehrende des Johann-Joseph-Fux Konservatorium Graz ihre Erfahrungen weiter. Weitere Infos unter: www.birgittawetzl.at